Leises Schlängeln

Leises Schlängeln

A.L. Kennedy zählt zu den bekanntesten literarischen Stimmen Europas. Für ihre in viele Sprachen übersetzten Romane und Erzählungen wurde die 1965 in Schottland geborene und heute in London lebende Autorin mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Als Essayistin bezieht sie immer wieder engagiert Stellung zu Themen in Politik und Gesellschaft.

A.L. Kennedy hat die Schlange aus Antoine de Saint-Exupérys "Der Kleine Prinz" entführt und in ihre eigene Geschichte gesetzt. Wer ist dieses Wesen, das doch mit dem Tod ein Bündnis hat? Erzählt wird amüsant und poetisch die Freundschaft des Mädchens Mary zur Schlange Lamno, die Mary eines Tages in ihrem winzigen Garten aufspürt und ein Leben lang mit ihr verbunden ist. Die Erzählung spielt zu keiner friedlichen Zeit, die Menschen hungern und versuchen, an einem anderen, besseren Ort zu reisen. Die Schlange Lamno begleitet Mary durch diese oft traurige Zeit, heitert sie auf und entdeckt in sich dieses seltsame Gefühl, das sich Liebe nennt. Lamno ist häufig unterwegs, die Schlange hat viel zu tun. Doch sie kommt Mary oft besuchen, denn „Sie wäre noch viel beschäftigter gewesen, wenn die Menschen ihr nicht bei der Arbeit geholfen hätten. Wenn die Nacht sich über die Krümmung der Erde wälzte, über das Land, das sie gerade besuchte, konnte die Schlange sich gelegentlich ausruhen, sich zusammenrollen und die schlaue Zunge in den Wind strecken, um festzustellen, wie viele, viele Male die Menschen eines jeden verdunkelten Landes an ihrer Stelle ihre Arbeit taten. Oft ersparten sie ihr die Mühe, diesen oder jenen Menschen zu besuchen und ihre elfenbeinweißen Nadelzähne zu zeigen und ihre wunderschöne Stimme hören zu lassen und in ihre ehrlichen roten Augen zu schauen.“

Übersetzt von Ingo Herzke

Broschur, 112 Seiten, 12 x 20 cm, Mit vielen farbigen Vignetten von David Böhm

ISBN 978-3-7920-0249-0
1. Aufl.

18,– €

Videos

A.L. Kennedy about writing in times of Corona and pandemic aftereffects.

Empfehlungen & Rezensionen

"Ein vor - im doppelten Wortsinn fantastischen - Einfällen nur so sprudelndes Märchen für Erwachsene"
Nürnberger Presse

"Auf kleinem Raum erzählt A. L. Kennedy ein ganzes Leben. Ein ganz normales Leben, nur dass eine kleine Schlange, die sich in flüssiges Gold oder in eine Boa constricta verwandeln kann, eine wichtige Rolle in ihm hat. Das ist wunderschön."
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.03.2017 - Verena Lueken

"Ein mit Feenstaub geschriebenes Buch"
Kölnische Rundschau

"Ausgezeichnet wird die Autorin für ihr eigenwilliges literarisches Werk, in dem sie die Grenzen menschlicher Seele und zugleich die des Schreibens auslotet - nie ohne Humor, abgründig und zärtlich."
Begründung der Jury zur Vergabe des Heinrich-Heine-Preis 2016

»A. L. Kennedy legt eine zauberhafte Geschichte vor, leise (wie es der Titel antönt), zärtlich und immer wieder untermalt von feinem Humor.«
Liliane Studer, Literaturkritik, 01.03.17

»Eine poetische Geschichte über eine Freundschaft zwischen Kind und Schlange, die voller Liebe und auch Zauber steckt... Neben dem Lesevergnügen bereitet das Buch auch optisch und haptisch Freude.«
ekz, November 2016

Weitere Titel entdecken

Wind, Sand und Sterne - Durst

Wind, Sand und Sterne - Durst

Antoine de Saint-Exupéry
Roman. Milano

Roman. Milano

Hanne Ørstavik
Der kleine Prinz · Le Petit Prince

Der kleine Prinz · Le Petit Prince

Antoine de Saint-Exupéry
Nachtflug

Nachtflug

Antoine de Saint-Exupéry
Südkurier

Südkurier

Antoine de Saint-Exupéry
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten