Als wir das Lügen lernten

Als wir das Lügen lernten

Bukarest, Ende der achtziger Jahre. Der unbeschwerte Sommer, den die Familie am Schwarzen Meer verbracht hat, ist vorbei. Mit dem Herbst und der Rückkehr in die Großstadt ziehen auch die Sorgen des sozialistischen Alltags wieder ein. Die junge Erzählerin berichtet von der Welt der Erwachsenen, den feinen Rissen, die sie durchziehen, und der Frage, die über allem schwebt: Gehen oder bleiben? Sollen wir die Heimat verlassen und in eine Fremde reisen, die ein freies und unbeschwertes Leben verspricht? Die Mutter droht am nahenden Exil zu zerbrechen, und keiner ahnt, warum. Allein das Mädchen, die eigene Tochter, sieht mehr, bemerkt die kurzen, aber ungehaltenen Berührungen einerseits und warmen Blicke andererseits, es wird zum stillen Zeugen einer Liebschaft zwischen ihrer Mutter und einem anderen Mann. In direkter, unmittelbarer Sprache erzählt Ilinca Florian von einer Gesellschaft im Umbruch. Eine Geschichte voller heiterer Momente, dank einer kindlichen Erzählerin, die genau hinschaut, wo erwachsene Augen sich abwenden.

Broschur, 192 Seiten, 12 x 20 cm

ISBN 978-3-7920-0252-0
1. Aufl.

20,– €

Empfehlungen & Rezensionen

»Ilinca Florian ist ein wunderbares Buch gelungen.«
(rbb kultur)

»So zärtlich und dabei so bedrohlich ist noch nicht geschrieben worden über das Ende einer Kindheit. Unter jedem Satz lodert eine Lüge, während im Hintergrund Ceaușescus Rumänien zerfällt. Ilinca Florians Debüt ist ein stiller Orkan.«
(Lucy Fricke)

»Einfühlsam, mit leiser Poesie.«
(der Freitag)

»Wer Ilinca Florian liest, weiß: gegen Familie hilft nur Prosa, und gegen den Aberwitz der Zeitgeschichte helfen starke, leise Bilder.«
(Dana Grigorcea)

»Ein Roman, der ein Stück europäische Gesellschaftsgeschichte beeindruckend öffnet.«
BÜCHER-Magazin

»Ein furioses Debüt.«
(Falter)

Leseproben, Medien & Downloads

Weitere Titel entdecken

Bleib, solang du willst

Bleib, solang du willst

Ilinca Florian
Der Kleine Prinz - Hörspiel

Der Kleine Prinz - Hörspiel

Bruno Ganz, Lorenz Christian Köhler, Mihael Mendl, Antoine de Saint-Exupéry
Lebenszeichen

Lebenszeichen

Andreas Lehmann
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten