Der Geschmack von Aprikoseneis

Der Geschmack von Aprikoseneis

Le parfum d`Irak

Ausgezeichnet mit dem renommiertesten Journalistenpreis Frankreichs, dem Prix Albert Londres 2019.
Weltempfänger Bestenliste Herbst 2023 Platz 2

Mit der ersten großen Liebe ist für uns oft ein Duft verbunden. Für Feurat Alani sind der Duft und der Geschmack von köstlichem Aprikoseneis, das er als Kind in Bagdad gekostet hat, für immer mit dem Irak verbunden. In 1000 Tweets berichtet er von dieser ersten Reise in das Herkunftsland seiner Familie und von den späteren Reisen als erwachsener Journalist, vom Krieg und dem Wandel, den dieser im Traumland seiner Kindheit bewirkt hat. Wir begleiten den Autor bei der Entdeckung eines orientalischen Landes voller unbekannter Düfte, aber auch bei seiner Trauer um das, was später unwiederbringlich verloren ging. Die berührenden und scharfsichtigen Beobachtungen des Kindes und des jungen Erwachsenen hat Léonard Cohen mit seinen Zeichnungen eindrücklich illustriert.

Ausgezeichnet mit dem renommiertesten Journalistenpreis Frankreichs, dem Prix Albert Londres 2019.
Weltempfänger Bestenliste Herbst 2023 Platz 2

»Ein so intimer wie kluger Twitter-Roman über den Geschmack der Erinnerung an die Kindheitsbesuche des Autors im kriegsgebeutelten Irak […].“
(Claudia Kramatschek, aus der Jury-Begründung, 60. Litprom-Bestenliste Weltempfänger, 01.09.2023)

»In 1.000 Dreizeilern gibt Feurat Alani dem Irak ein Gesicht, erkundet dessen Seele. Der Journalist erweist sich dabei als Magier: Seine Berichte und Erinnerungen an Verlorengegangenes lassen den Leser das zerrissene, kriegsgebeutelte Land erleben.«
Leseloste - Bestes aus dem Büchermeer für Kids & Teens, Börsenblatt
»Es ist gleichzeitig ein Sachbuch, eine Autobiographie und ein journalistischer Bericht und in Kombination ein großartiges Werk«
Bibliophilistin, Instagram

Übersetzt von Annette von der Weppen / Mit Illustrationen von Léonard Cohen

Klappenbroschur, 176 Seiten, 15 x 24 cm, durchgehend illustriert

ISBN 978-3-7920-0375-6

24,– € [D] / 24,70 € [A] / SFr. 34,50 [CH]

Blick ins Buch

Empfehlungen & Rezensionen

»Ungeheuer spannend.«
Christiane Raabe, Deutschlandfunk, DIE BESTEN 7

»Erinnerungen an den Irak – gegossen in 240-Zeichen-Miniatur-Madeleines.«
Buchkultur von Barbara Kadletz

»Der Journalist erweist sich dabei als Magier: Seine Berichte und Erinnerungen an Verlorengegangenes lassen den Leser das zerrissene, kriegsgebeutelte Land erleben.«
Leselotse, Börsenblatt

»Bei aller Gewalt entsteht ein komplexes Bild, das, jenseits aller Romantisierung, zu-tiefst geprägt ist von Wertschätzung für die Vielfalt der Menschen, Erfahrungen und Lebensweisen auch unter schwierigsten Bedingungen.«
Manuela Kalbermatten, Buch & Maus

»Sprachlich, konzeptuell, gestalterisch, inhaltlich und in der Gesamtheit ist »Der Geschmack von Aprikoseneis« ein spannendes, berührendes und dringliches Werk, dem ich viele Leser:innen wünsche. Ein besonderes und gelungenes Buch.«
kata__lovic, Instagram

Leseproben, Medien & Downloads

Weitere Titel entdecken